holz1Die Produktionsschule der Chance wurde am 07.09.2015 eingerichtet. Junge Menschen im Alter unter 25 Jahren, die Schwierigkeiten mit der Schule haben oder keinen Ausbildungsplatz bekommen, können vom Jobcenter zugewiesen werden. 18 Plätze werden im Sozialkaufhaus und in der Tischlerei insgesamt vorgehalten. Die teilnehmenden Personen sollen motiviert werden und sich an Strukturen, die im alltäglichen Berufsleben erwartet werden, gewöhnen. Zudem bekommen sie Einblicke in verschiedenste Arbeitsprozesse. Lern- und Arbeitsort bilden dabei eine Einheit, die zu leistenden Arbeiten sind nachvollziehbar, überschaubar, verständlich und leistbar. Es erfolgt pädagogische Begleitung durch ein multiprofessionelles Team, welches über Reflexions- und Planungsgespräche, Erfolgsverstärkung und Aufmunterung die Persönlichkeit der Teilnehmenden stabilisiert und auf die Integration vorbereitet.

Zielgruppe

Lernbeeinträchtige und sozialbenachteiligte Jugendliche, Rehabilitanden, Jugendliche mit fehlender Ausbildungsreife bzw. Berufseignung, für die eine Förderung im Rahmen einer Standard-BVB nicht möglich ist.

Ihre Ansprechparnterinnen

Petra Brunsmann und Nicolle Grünewald
Amelandsbrückenweg 96, 48599 Gronau
Tel.: 02565 4023-708
Fax: 02565 4064-765
brunsmann@chance-gronau.de und gruenewald@chance-gronau.de

Öffnungszeiten

Montags bis Freitags von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Mit finanzieller Unterstützung durch das Land Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Sozialfonds

20150922aro eu-logo_4c_pos eu_esf_landesregierung_quer Druck