schulsozialarbeit-logoSchulsozialarbeit ist durch ihren aufsuchenden und niedrigschwelligen Charakter gekennzeichnet und hat insbesondere diejenigen Schüler und Schülerinnen im Blick, die aufgrund sozialer Benachteiligung oder individueller Beeinträchtigung auf besondere Unterstützung angewiesen sind.

Seit dem 01.08.2015 wurde der Kreis der bisher schon an Gronauer Schulen tätigen Schulsozialarbeiter um fünf weitere Pädagog/-innen erweitert. Damit werden jetzt sechs „Bildungs- und Teilhabeberater“ aus Mitteln des Bildungs- und Teilhabepakets des Landes NRW und der Stadt Gronau gefördert.

Die Stadt und ihre Tochtergesellschaft Chance haben sich das Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen zu fördern und ihnen bessere Lebens- Bildungs- und Entwicklungschancen zu eröffnen. Zielgruppen sind daher insbesondere solche Familien, die Leistungen nach § 28 SGB II bzw. § 6b BKGG erhalten. Der Einsatz von Schulsozialarbeit dient dabei dem Ziel, Bildungsbenachteiligungen und soziale Exklusion zu vermeiden bzw. zu verringern und die gesellschaftliche und arbeitsmarktliche Integration aktiv zu fördern.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Ela Chrysanthou
Tel: 02562 – 8198 114
chrysanthou@chance-gronau.de