Zielgruppe

Zielgruppe sind i. d. R. erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die in den Rechtskreis des SGB II gewechselt sind und als anerkannte Flüchtlinge und Asylberechtigte die Voraussetzungen des § 7 SGB II erfüllen.

Die Maßnahme richtet sich insbesondere an Flüchtlinge, bei denen die Vermittlung in Praktika bzw. Beschäftigung aufgrund bestehender Vermittlungshemmnisse noch scheitert.

 

Zielsetzung

Die Maßnahme ist ein flankierendes, modular aufgebautes Förderinstrument für anerkannte Flüchtlinge und Asylberechtigte mit folgender Zielsetzung:

  • Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • die Feststellung, Verringerung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen
  • die Vermittlung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung
  • Stabilisierung der Beschäftigungsaufnahme

Zusätzliche Maßnahmeinhalte:

  • Unterstützung bei der Anerkennung im Ausland erworbener Qualifikationen und Nachweise
  • Vorbereitung, Flankierung und Unterstützung der weiteren Integrationsarbeit des Auftraggebers
  • Vorbereitung und Begleitung des Übergangs in passgenaue weitere Maßnahmeangebote des Auftraggebers
  • Vermittlung in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung oder Ausbildung
  • Stabilisierung der Beschäftigungsaufnahme
  • Sozialpädagogische Begleitung
  • Anschlussförderung

 

 

 

 

Ihre Ansprechpartner

Herr C. Domhöver
Tel: 02562 – 8198 111
domhoever@chance-gronau.de

Frau G. van Goer
Tel: 02562 – 8198 142
vangoer@chance-gronau.de

Durchführungsort

Chance gGmbH
(WZG, 3. OG, Block D)
Fabrikstr. 3, 48599 Gronau