ZIELGRUPPE

Erwerbsfähige, männliche Leistungsberechtigte nach dem SGB II und SGB

III mit unterschiedlichen Beratungsbedarfen und differenzierten Problemlagen, die sich z. B. ergeben durch:

  • fehlende Schul- oder Berufsabschlüsse
  • lange Abstinenz vom Arbeitsmarkt
  • verschiedene persönliche Belastungen
  • gesundheitliche und psychische Probleme
  • Migrationshintergrund
  • eingeschränkte Mobilität
  • Gewalt- oder Suchterfahrung
  • familiär verfestigte Arbeitslosigkeit

INHALTE

Das Projekt soll die Voraussetzungen der Teilnehmenden (TN) für eine weitere Berufswegplanung, eine Arbeitsaufnahme bzw. eine Ausbildung verbessern.

  • Allgemeine Stabilisierung der Klienten und Unterstützung in Krisensituationen
  • Verbesserung der beruflichen Integrationschancen
  • Berufliche und psychosoziale Standortbestimmung
  • Feststellung und Abbau vorhandener Vermittlungshemmnisse
  • Vermeidung drohender Vermittlungshemmnisse
  • Feststellung, ob und wenn ja, welche Tätigkeit die TN ausüben können (Art, Umfang, Berufsrichtung, Perspektive)
  • In Abstimmung mit dem Fallmamagement überprüfen, inwiefern weiterführende Angebote in Frage kommen
  • Vermittlung von Kenntnissen zum (regionalen) Arbeitsmarkt
  • Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche
  • Erlernen und Einüben von Bewerbungsaktivitäten
  • Vermittlung in Arbeit

Begleitung nach Arbeitsaufnahme

LAUFZEIT

  • Laufzeit: ganzjährig
  • Umfang: 140 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten (innerhalb von max. 26 Wochen)
  • (Rahmen-) Zeiten:

Mo – Do: 08:30 – 16:30

Fr:           08:00 – 13:00

In den Rahmenzeiten findet das terminierte Einzelcoaching statt.

KONTAKT

Marlies Imping

02562 – 81 98 142

imping@chance-gronau.de

 

Reinhard Stellflug

0 25 62 – 81 98 143

stellflug@chance-gronau.de